Blühender Landkreis

Die LBV-Kreisgruppe hat zusammen mit Imkern und Gartenbauvereinen die Initiative ergriffen und mit Dr. Reinhard Witt und Michael von Ferrari zwei ausgewiesene Experten zum Thema "Kommunale Blühflächen" eingeladen. Der Landrat stellte großzügig den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes und eine Brotzeit zur Verfügung und Herr Bürgermeister Grasl, Bürgermeistersprecher des Landkreises, hat mit für die Veranstaltung geworben.

 

So kamen am 29. Juni 2016 etwa 90 Personen zusammen und informierten sich über den "Mössinger Sommer" (besonders bunte Saatmischung mit vielen einjährigen Blütenpflanzen, darunter zahlreiche nicht heimische) und das "Haarer Modell". Auch nicht ökologisch motivierte Teilnehmer begeistern sich für das Konzept, wie es in Haar praktiziert wird: Die Gemeinde wendet pro Jahr

  • für einen Quadratmeter Verkehrsinseln mit klassischer Bepflanzung wie Begonien 186,00 €,
  • für einen Quadratmeter mit  einheimischer Dauerwiese aber nur 1,30 € auf.

 

Dazu ein Bericht vom Tölzer Kurier: Hier blüht dem Landkreis was

 

Im Herbst werden mit Pilotgemeinden des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen Flächen ausgewählt und ab 2017 werden hoffentlich viele neu "Bunte Meter" in unserem Landkreis angelegt.

 

Wer sich informieren möchte, wie so etwas ausschaut, sei auf folgende Internetseiten verwiesen:

 

Weitere Artikel: