LBV Kreisgruppe Bad Tölz - Wolfratshausen

Unsere Kreisgruppe wurde im Jahr 1973 gegründet und und besteht derzeit aus über 2000 Mitgliedern. Zahlreiche ehrenamtlich Aktive aller Altersgruppen setzen sich mit viel Elan und Begeisterung für den Erhalt wertvoller Lebensräume, den Schutz seltener Arten und die Umweltbildung im Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen ein.

Sind Sie zum ersten Mal auf dieser Seite?

Dann informieren Sie sich doch im Kurzportrait unserer LBV-Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen über


Aktuelles & Allgemeines

CORONA: LBV-Veranstaltungen mit Einschränkungen wieder möglich

Die neusten Entwicklungen in der Corona-Krise lassen Natur-Führungen wieder zu unter Einhaltung folgender Regeln:

  • Voranmeldung über die Geschäftsstelle und Eintrag in eine Teilnehmerliste sind erforderlich
  • Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m beim Stehen, Gehen und in Pausen

Es gibt keine Annahmestelle für Jungvögel im Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen

26.06.2020

Aktuell erreichen uns täglich mehrere Anrufe von Personen, die Jungvögel und verletzte Vögel finden und sie zur weiteren Pflege abgeben möchten. Immer wieder rufen auch Tierärzte an, die sich der abgegebenen Tiere nicht annehmen können. Es sind einfach zu viele und die Behandlung von Vögeln ist aufwändig und anders als die der Tiere, die üblicher Weise in einer Tierarztpraxis behandelt werden. Die meisten Anrufer müssen wir enttäuschen: Nur für Greifvögel gibt es in erreichbarer Nähe eine hochqualifizierte Auffangstation. Um alle anderen Tiere muss man sich entweder selbst kümmern oder sie der Natur überlassen. Im Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen gibt es keine Vogelauffangstation! Siehe Presseinformation-Jungvögel

Birding in Bayern

Zum Thema "Birding inBayern: Vogelbeobachtung in Zeiten sinkender Artenvielfalt" finden Sie auf der Seite des Bayerischen Rundfunks folgenden Radio-Beitrag: "Birding in Bayern: Eine Hör-Safari für Vogelfreunde"

Die Turteltaube ist der Vogel des Jahres 2020

Turteltaube, Foto: Zdenek Tunka, LBV-Bildarchiv
Turteltaube, © Zdenek Tunka, LBV-Bildarchiv

LBV und NABU wählen den gefiederten Liebesboten zum Jahresvogel – Turteltaube steht auf globaler Roten Liste

Sie ist ein Symbol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen sind aber wenig romantisch: Die Turteltaube wurde vom LBV und dem NABU zum „Vogel des Jahres 2020“ gewählt. Damit wollen wir darauf aufmerksam machen, dass die Turteltaube stark gefährdet ist.

Als Zugvogel steht die Turteltaube auch für alle Arten, die durch illegale und legale Vogeljagd bedroht sind. Sie ist außerdem der erste Vogel des Jahres, der auch als global gefährdete Art auf der weltweiten Roten Liste steht.

Weiterlesen auf der Seite des Landesverbandes


Verletzte Vögel

siehe unter "Ratgeber & Infos":

Verletzte Vögel und Fledermäuse

Winterfütterung

siehe auf der Seite des Landesverbandes:

Vögel füttern - Die Praxistipps der Experten

Vogelschutz gestern - heute - morgen


Weitere Informationen erwünscht?

Möchten Sie über unsere Aktivitäten zeitnah informiert werden?

Dann senden Sie eine kurze Nachricht an die Geschäftsstelle, damit wir Sie in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen können.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Insektensommer - Zählen was zählt! (Mo, 13 Jul 2020)
Blaugrüne Mosaikjungfer (Foto: Ralph Sturm)     Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ tauchen wir zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU zum dritten Mal mit dem Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ in die faszinierende Welt der Insekten ein – und ganz Bayern kann mitmachen. Der zweite Zählzeitraum vom Insektensommer 2020 findet vom 31. Juli bis 9. August statt.  Mehr erfahren
>> mehr lesen